Wirtschaftsstammtisch – 14.09.2016, 18 Uhr Freitaler Technologiezentrum, Erdgeschoss

Thema: Marketing mit kleinem Budget

Erfolg am Markt hängt nicht von großen Marketingbudgets ab, sonderm davon, Marketing besser zu machen als die Konkurrenten. Mit einem kleinen, aber optimal eingesetzten Marketingbudget ist wesentlich mehr zu erreichen als mit einem großen, jedoch falsch Eingesetzten.

Wir freuen uns auf unseren Gast Herrn Andreas Mende – Mendetraining

Mendetraining steht für über 10 Jahre Erfahrung in der Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten für Veränderungsprozesse.

Anmeldung gern über info@tgf-freital.de oder Telefon: 0351 / 79 99 53 20 – Frau Spanner

Wirtschaftsstammtisch – 22.06.2016, 18 Uhr Freitaler Technologiezentrum, Erdgeschoss

Thema: Welche Funktionen braucht das neue Stadtteilzentrum Deuben aus der Sicht der Unternehmer? Was will die Unternehmerschaft, was soll im Herzen von Freital entstehen?

Viele interessierte Gäste durften wir begrüßen. Die Freitaler Unternehmer diskutierten, wie sie sich das neue Ortsteilzentrum vorstellen. Reichlich Ideen wurden auf den Weg gegeben für eine städtebauliche und ganzheitliche Planung.

Wir gehen in die Sommerpause, der nächste Wirtschaftsstammtisch findet am Mittwoch, 14.09.2016, 18 Uhr statt.

Wirtschaftsstammtisch – 18.05.2016, 18 Uhr Freitaler Technologiezentrum, Erdgeschoss

Thema: Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW) stellt seine Netzwerkarbeit vor.

Der BVMW mit seiner mehr als 40jährigen Tradition spricht bundesweit für da. 270.000 mittelständische Unternehmen. In der Wirtschaftsregion Dresden gibt es seit zwei Jahren einige neue Gesichter, die Bewährtes fortsetzen und viele neue Ideen umgesetzt haben. Unsere Gäste haben an diesem Abend erfahren, weshalb Unternehmer diese lebendige Netzwerkarbeit schätzen.

Wirtschaftsstammtisch – 20.04.2016, 18 Uhr Freitaler Technologiezentrum, Erdgeschoss

Thema: Die eigene Zukunft in die Hand nehmen – Aus der Praxis von Unternehmensnachfolgen und Gründungsvorhaben

Die Unternehmensnachfolge stellt viele Mittelständler vor einige Herausforderungen:

– Wer soll mein Nachfolger werden?

– Was mache ich nach dem Ausstieg aus dem Betrieb?

– Was bekomme ich für meine Firma?


Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigten sich die Unternehmer. Erfahrene Referenten aus der Praxis gaben Tipps und Hinweise wie damit umzugehen ist.

Auch für den Nachfolger ist diese Situation nicht einfach:

– Wie kann ich meine Ideen bestmöglich umsetzen, ohne den Alt-Unternehmer vor den Kopf zu stoßen?

– Wo bekomme ich das Geld für die Übernahme her?

– Macht es überhaupt Sinn, ein bestehendes Unternehmen zu übernehmen oder sollte ich lieber etwas eigenes gründen?

Diese und weitere Gedanken spielen eine wichtige Rolle.


Wir freuen uns, dass wir erfahrene Referenten aus der Praxis für diese Fragestellungen gewinnen konnten:

– Ralf Riedel: Zertifizierter Berater für Unternehmensnachfolge, begleitet erfolgreich seit vielen Jahren Unternehmensübergaben und Existenzgründungen

– Falko Mißbach: Freitaler Unternehmer, übernahm ein bestehendes Maschinenbau-Unternehmen im Rahmen einer Nachfolgeregelung

– Daniel Senf: Dresdner Unternehmer, gründete eine Sprachschule selbst und übernahm ein weiteres Fremdspracheninstitut

– Hans-Josef Helf: Dresdner Unternehmer, selbstständig im Bereich Rhetorik- und Vertriebstraining

– Jürgen Schwarzmeier, Familienunternehmer aus Radeberg, er hat erfolgreich an seine Tochter ein Unternehmen übergeben.


Wir bedanken uns bei unseren Gästen, dem Moderator Herrn Helf, der uns mit vielen Fragen an die Unternehmensnachfolger durch den Abend führte und Dank an Sax Finanz Consult GmbH für die Organisation. Wir empfehlen Sax Finanz Consult GmbH und Herrn Helf sehr gern.

Wirtschaftsstammtisch – 23.03.2016, 18 Uhr Schloss Burgk – Städtische Sammlungen Freital

Thema: Führung in den Städtischen Sammlungen auf Schloss Burgk

Die Städtische Kunstsammlung Freital feiert dieser Tage ihr 25-jähriges Jubiläum. Aus diesem Grund haben wir den Direktor Herrn Rolf Günther gebeten, uns mit dieser bedeutenden Sammlung Dresdner Kunst des 20. Jahrhunderts einmal näher bekannt zu machen. Wir freuen uns, auf diesem Weg vielleicht eine gelungene Symbiose zwischen Wirtschaft und Kunst/Kultur anbieten zu können.

Wir bitten um Verständnis, wenn wir den Eintritt nur auf vorherige Anmeldung gewähren!

spanner@tgf-freital.de bzw. telefonisch 0351-799953-20

Einladung zum Wirtschaftsstammtisch am 17.02.2016, 18 Uhr im F1, Erdgeschoss „Wirtschaft“

Dazu haben wir uns die Fa. Quendt Innovation GbR, vertreten durch Frau Heike und Herrn Matthias Quendt, eingeladen.

Wir freuen uns, dass wir die neu gegründete GbR (Mieter in unserem F1 Freitaler Technologiezentrum) für eine Firmenpräsentation gewinnen konnten.

Zu erleben sind eine Präsentation zu aktuellen Trends der Ernährungsbranche, moderne Ernährungsstile, psycho- und physiologisch bewertet und ein Leistungsprofil der Quendt Innovation GbR, umrahmt mit einem kleinen Gaumengenuss.

Lassen Sie uns wie in gewohnter Weise einen gemeinsamen informativen Abend haben.

Wir laden herzlich dazu ein und bitten bis zum 15.02.2016 für die Organisation um eine kurze Information Ihrer Teilnahme per Mail oder Telefon: spanner@tgf-freital.de bzw. telefonisch 0351-799953-20.

Einladung zum Wirtschaftsstammtisch am 20.01.2016, 18 Uhr im F1, Erdgeschoss „Wirtschaft“

Thema: Betriebliches Gesundheitsmanagement

Wir haben für einen Vortrag den Geschäftsführer der TWF Technische Werke Freital GmbH (Freizeitzentrum Hains Freital – ein Projekt der TWF Technische Werke Freital GmbH) Herrn Jörg Schneider gewinnen können.

Wissen Sie, was BGM bedeutet?

BGM ist die Entwicklung von betrieblichen Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozessen mit dem Ziel gesundheitsförderlicher Gestaltung von Arbeit und Organisation und dem Ziel einer Befähigung des Mitarbeiters zu gesundheitsförderlichem Verhalten.

Ziel des BGM ist, die Belastungen der Beschäftigten zu optimieren und die persönlichen Ressourcen zu stärken. Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auf der einen Seite die Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöht. Hier entsteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine Win-Win-Situation.

Ein weiterer Vortrag der HELIOS Weißeritztal-Kliniken zum Thema: „Wir für Gesundheit“ – Wie kann die Weißeritztal-Klinik beim BGM unterstützen – wird den Abend bereichern.

Lassen Sie uns wie in gewohnter Weise einen gemeinsamen informativen Abend haben.

Wir laden Sie herzlich dazu ein und bitten bis zum 18.01.2016 für die Organisation um eine kurze Information Ihrer Teilnahme/Nichtteilnahme per Mail oder Telefon: spanner@tgf-freital.de bzw. telefonisch 0351-799953-20.